Projektdaten

Dieses Mädchenheim wurde 2005 von STA gebaut. Dieses Kinderheim wird seither vollumfänglich von STA geführt und finanziert. Das Dorf Kokkodichcholai befindet sich im Hinterland der Stadt Batticaloa und war besonders stark vom Krieg betroffen. Viele Kinder wurden Waisen oder Halbwaisen während dem Krieg.

Trotz der kriegsbedingten Isolation des Dorfes ist es STA fast immer gelungen, den Mädchen ein Ort der Ruhe und Geborgenheit zu gewähren. Die Mädchen des Shakthi Kinderheimes mussten während des Bürgerkrieges im Herbst 2008 vor den Kampfhandlungen fliehen. Während Monaten waren sie als Flüchtlinge im Norden Sri Lanka. Nach dem Ende des Krieges im Sommer 2009 gingen sie zurück ins Heim, welches zum Glück nicht sehr stark beschädigt wurde. Seither ist das Sakthi Kinderheim wieder ein Ort wo diese Kinder behütet aufwachsen können.

Die Unterstützung von STA umfasst die Kosten für Essen, Kleider, Medikamente & ärztliche Versorgung sowie die Kosten für den Unterhalt des Gebäudes und die Löhne der Angestellten. Auch für die Bildung der Kinder schaut STA, dass sie nach Verlassen des Sakthi Kinderheimes eine Perspektive haben.

Im Anbau des Hauses bietet STA für junge Frauen der Umgebung (und Mädchen nach dem Austritt aus dem Kinderheim) eine Ausbildung zur Stilistin an. Dadurch wird das Sakthi Kinderheim auch ein Ort der Begegnung.

Details

Projektziel: Kriegsbetroffene Mädchen, welche ihre Angehörigen verloren haben, erhalten Schutz & Betreuung

Begünstigte: 33 Mädchen im Alter von 8 – 17 Jahren

Ort: Kokkadichcholai, Batticaloa Distrikt im Osten Sri Lanka

Bedürfnis CHF/Monat (pro Kind)
Essen 27
Schulmaterial 2
Kleiders 3
Löhne Betreuerinnen 7
Medizin 1
Unterhalt Gebäude 5
Total 45
Ort Amman, Kolavil, Ampara Sakthi, Kokkodichcholai, Batticaloa
Seit 2005 2005
Anzahl Kinder 45 Mädchen 26 Mädchen
Jahreskosten 17’000 CHF 12’000 CHF
Baukosten 120’000 CHF 90’000 CHF
Gymnasium (O-, A-Level) 14 Schülerinnen 7 Schülerinnen
Betreuerinnen 6 4